2
1
5
7
3
4
9
6
8

DAAD-Stipendien

Für Estland, Lettland und Litauen gelten die folgenden Stipendienprogramme:

Förderung von Studierenden

Hochschulsommerkurse für fortgeschrittene Studierende

Studienstipendien - Masterstudium für alle wissenschaftlichen Fächer

Studienstipendien für Graduierte im Fachbereich ARCHITEKTUR

Studienstipendien für Graduierte im Fachbereich MUSIK

Studienstipendien für Graduierte im Fachbereich DARSTELLENDE KUNST

Studienstipendien für Graduierte in den Fachbereichen BILDENDE KUNST, DESIGN, VISUELLE KOMMUNIKATION, FILM

Studienreisen und Studienpraktika für Gruppen ausländischen Studierenden nach Deutschland

Förderung von Graduierten, Doktoranden und Postdocs

Forschungsstipendien- Kurzstipendien

Forschungsstipendien - Jahresstipendien

Forschungsstipendien – Bi-national betreute Promotionen/Cotulelle

DLR-DAAD Research Fellowships in the fields of Space, Aeronautics, Energy and Transportation Research

Förderung von Hochschullehrern und Wissenschaftlern

Forschungsaufenthalte für Hochschullehrer und Wissenschaftler

Arbeitsaufenthalte für Hochschullehrer – künstlerische Fächer und Architektur

Wiedereinladungen für ehemalige Stipendiaten

 

Tipps und weitere Informationen finden Sie in den FAQ


Programmbeschreibungen im Detail:

Hochschulsommerkurse für fortgeschrittene Studierende

  • Das Kursangebot finden Sie hier.

  • Mit diesem Symbol gekennzeichnete Kurse können mit einem DAAD-Hochschulsommerkurs-Stipendium besucht werden.

  • Stipendienleistungen: EUR 1061,-- + Reisekostenpauschale 

  • Bewerben können sich Studierende aller Fachrichtungen, die zum Zeitpunkt der Bewerbung mindestens ein Studienjahr abgeschlossen haben. Bei Stipendienantritt müssen die Bewerber als Studierende in einem Bachelor- oder Master- bzw. Magisterstudiengang eingeschrieben sein, Bewerber müssen Deutschkenntnisse nachweisen, mindestens A2

  • Ausgeschlossen sind Doktoranden 

Bewerbungsverfahren und -bedingungen

Bewerbungstermin: 1. Dezember (Eingangsdatum)

Die Auswahl wird durch DAAD-Auswahlkommissionen in Tallinn bzw. Riga bzw. Vilnius und Bonn vorgenommen.

nach oben


Studienstipendien für Graduierte aller wissenschaftlichen Fächer

Die Stipendien bieten ausländischen Graduierten aller wissenschaftlichen Fächer die Möglichkeit, an einer staatlichen bzw. staatlich anerkannten deutschen Hochschule ein Aufbau- oder Masterstudium durchzuführen und in Deutschland einen Hochschulabschluss (Master/Diplom) zu erwerben. Eine Förderung kann auch gewährt werden, wenn nur das erste oder zweite Jahr eines Aufbau- oder Masterstudiums in Deutschland absolviert, der Abschluss jedoch an der ausländischen Hochschule erworben werden soll.

  • Laufzeit: abhängig vom gewählten Studienprogramm 10 – 24 Monate

  • Stipendienleistungen: EUR 861,-- monatlich + Zuschläge

  • Zum Zeitpunkt des Stipendienantritts muss ein Abschlusszeugnis (Bachelor, Diplom oder vergleichbarer akademischer Grad) vorliegen. Bei der Bewerbung sollte in der Regel bei Graduierten der letzte Abschluss nicht länger als sechs Jahre zurückliegen.

  • Für die Zulassung an der Hochschule sind die Bewerber selbst zuständig.

  • Ist in dem Studiengang ein mehrmonatiger Auslandsaufenthalt vorgesehen, so kann dieser nur für max. 25% der Stipendienlaufzeit und max. 6 Monate in einem EU-Mitgliedsstaat (nicht im Heimatland) gefördert werden.

Bewerbungsverfahren und -bedingungen

Bewerbungstermin: 16. November (Eingangsdatum)

Nach der Vorauswahl im Dezember werden die am besten qualifizierten Bewerber zu einem obligatorischen persönlichen Vorstellungsgespräch mit einer deutsch-estnischen bzw. deutsch-lettischen bzw. deutsch-litauischen Auswahlkommission nach Tallinn bzw. Riga bzw. Vilnius eingeladen (Januar/Februar). Die Information der Bewerber über das Auswahlergebnis erfolgt bis spätestens Ende April.

nach oben


Studienstipendien für Graduierte im Fachbereich Architektur

Die Stipendien bieten ausländischen Bewerbern aus dem Fachbereich Architektur die Möglichkeit, an einer staatlichen bzw. staatlich anerkannten deutschen Hochschule vertiefende Studien ohne Abschluss oder ein Aufbaustudium zur Erlangung eines Abschlusses (z.B. Master/Diplom) in Deutschland durchzuführen.

  • Laufzeit: 10-24 Monate

  • Stipendienleistungen: EUR 861,-- monatlich + Zuschläge

Bewerbungsverfahren und -bedingungen

Bitte beachten Sie auch Merkblätter zu Portfolio mit Arbeitsproben:
Architektur

Bewerbungstermin: 30. September (Eingangsdatum)

Bewerbungsort:

DAAD
Referat ST 21
Kennedyallee 50
D-53175 Bonn

Die Auswahl wird durch DAAD-Auswahlkommissionen im Januar/Februar vorgenommen. Die Information der Bewerber über das Auswahlergebnis erfolgt bis spätestens Ende März.

nach oben


Studienstipendien für Graduierte im Fachbereich Musik

Die Stipendien bieten ausländischen Bewerbern aus dem Fachbereich Musik die Möglichkeit, an einer staatlichen bzw. staatlich anerkannten deutschen Hochschule vertiefende Studien ohne Abschluss oder ein Aufbaustudium zur Erlangung eines Abschlusses (z.B. Master/Diplom) in Deutschland durchzuführen.

  • Laufzeit: 10-24 Monate

  • Stipendienleistungen: EUR 861,-- monatlich + Zuschläge

Bewerbungstermin: 1. Oktober (Eingangsdatum)

Bitte beachten Sie auch Merkblätter zu einzureichenden musikalischen Aufnahmen/Arbeitsproben:

Musik

Bewerbungsort:

DAAD
Referat ST 21
Kennedyallee 50
D-53175 Bonn

Die Auswahl wird durch DAAD-Auswahlkommissionen im Januar/Februar vorgenommen. Die Information der Bewerber über das Auswahlergebnis erfolgt bis spätestens Ende März.

nach oben


Studienstipendien für Graduierte im Fachbereich Darstellende Kunst

Die Stipendien bieten ausländischen Bewerbern aus dem Fachbereich Darstellende Kunst (Schauspiel, Regie, Tanz, Choreographie etc.) die Möglichkeit, an einer staatlichen bzw. staatlich anerkannten deutschen Hochschule vertiefende Studien ohne Abschluss oder ein Aufbaustudium zur Erlangung eines Abschlusses (z.B. Master/Diplom) in Deutschland durchzuführen.

  • Laufzeit: 10-24 Monate

  • Stipendienleistungen: EUR 861,-- monatlich + Zuschläge

Bewerbungsverfahren und -bedingungen

Bitte beachten Sie auch Merkblätter zu einzureichenden Arbeitsproben:

Darstellende Kunst

Bewerbungstermin: 30. Oktober (Eingangsdatum)

Bewerbungsort:

DAAD
Referat ST 21
Kennedyallee 50
D-53175 Bonn

Die Auswahl wird durch DAAD-Auswahlkommissionen im Januar/Februar vorgenommen. Die Information der Bewerber über das Auswahlergebnis erfolgt bis spätestens Ende März.

nach oben


Studienstipendien für Graduierte in den Fachbereichen Bildende Kunst, Design, visuelle Kommunikation und Film

Die Stipendien bieten ausländischen Bewerbern aus den Fachbereichen Bildende Kunst, Design, visuelle Kommunikation und Film die Möglichkeit, an einer staatlichen bzw. staatlich anerkannten deutschen Hochschule vertiefende Studien ohne Abschluss oder ein Aufbaustudium zur Erlangung eines Abschlusses (z.B. Master/Diplom) in Deutschland durchzuführen.

Bitte beachten Sie auch Merkblätter für folgende Fachbereiche:

Bildende Kunst/ Design/ Film

Bewerbungstermin: 30. November (Eingangsdatum)

Bewerbungsort:

DAAD
Referat ST 21
Kennedyallee 50
D-53175 Bonn

Die Auswahl wird durch DAAD-Auswahlkommissionen im Januar/Februar vorgenommen. Die Information der Bewerber über das Auswahlergebnis erfolgt bis spätestens Ende März.

nach oben


Studienreisen und Studienpraktika für Gruppen von ausländischen Studierende nach Deutschland

Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) fördert Studienreisen von ausländischen Studierendengruppen nach Deutschland. Studienreisen und Studienpraktika sollen nicht weniger als 7 Tage dauern; der Höchstförderzeitraum beträgt 12 Tage.

Als "Studienreise" gilt der Besuch von zwei oder mehr deutschen Hochschuleinrichtungen. Antragsteller ist in diesem Fall die Hochschule aus den baltischen Staaten. Als "Studienpraktikum" gilt der Besuch von nur einer deutschen Hochschuleinrichtung. In diesem Fall muss dieser deutsche Partner den Antrag beim DAAD stellen.

Ziele der Förderung sind die Vermittlung fachbezogener Kenntnisse durch entsprechende Besuche, Besichtigungen und Informationsgespräche im Hochschulbereich (Studienreisen) bzw. durch Teilnahme an Fachkursen, Blockseminare, Workshops auf Einladung der Partnerhochschule (Studienpraktika).
Gleichzeitig soll die Begegnung mit einheimischen Studierenden und Wissenschaftlern zur Etablierung und Pflege von Kontakten zwischen deutschen und ausländischen Hochschulen beitragen und ein landeskundlicher Einblick in das wirtschaftliche, politische und kulturelle Leben gewonnen werden.

Weitere Informationen erhalten Sie beim DAAD-Informationszentrum in Riga, den DAAD-Lektoren sowie im Referat 513 des DAAD in Bonn.

Bitte beachten Sie, dass die Förderung pro Person und Tag auf 50 EUR erhöht worden ist!

Bewerbungsverfahren und -bedingungen

Bewerbungstermine:

Bewerbungen müssen spätestens zu folgenden Terminen über das DAAD Portal eingereicht werden.

  • 01.11. jeden Jahres für Reisen ab dem 01.03. (Entscheidung im DAAD: Mitte Januar)

  • 01.02. jeden Jahres für Reisen ab dem 01.06. (Entscheidung im DAAD: Mitte April)

  • 01.05. jeden Jahres für Reisen ab dem 01.09. (Entscheidung im DAAD: Mitte Juli)

Information und Beratung
Frau Laura Pinsdorf
Tel: +49 228/882-391
E-Mail  This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Die Auswahl wird durch DAAD-Auswahlkommissionen in Bonn vorgenommen.

nach oben


Forschungsstipendien - Kurzstipendien

DAAD-Stipendien bieten ausländischen Doktoranden und Nachwuchswissenschaftlern die Möglichkeit, in Deutschland zu forschen und sich weiter zu bilden. Es bestehen Förderangebote für unterschiedliche Qualifizierungsphasen und Karrierestufen. Darüber hinaus unterstützen die Stipendien den Erfahrungsaustausch und die Vernetzung mit Fachkolleginnen und Fachkollegen.

  • Zum Zeitpunkt der Bewerbung sollte in der Regel bei Graduierten der letzte Abschluss nicht länger als sechs Jahre, bei Doktoranden der Beginn der Promotion nicht länger als drei Jahre und bei Postdoktoranden die Promotion nicht länger als vier Jahre zurückliegen.

  • Stipendienleistungen: abhängig vom Ausbildungsstand monatlich zwischen EUR 861,-- (Graduierte) und EUR 1200,-- (Doktoranden und Promovierte) + evt. Zuschläge

Bewerbungsverfahren und -bedingungen

Zusätzliche Hinweise für DAAD-Forschungsstipendien für Bewerber aus medizinischen Fachbereichen finden Sie hier.

Bitte beachten Sie bei Ihrer Bewerbung unbedingt das Merkblatt "Hinweise für die Abfassung eines wissenschaftlichen Exposés"

Bewerbungstermin:

  • 16. November (Eingangsdatum) für Aufenthalte die zwischen Juni und November des Folgejahres beginnen;
  • 30.April (Eingangsdatum) für Aufenthalte die zwischen Dezember desselben Jahres und Mai des Folgejahres beginnen

Die Vorbewertung der Anträge erfolgt durch eine deutsch-estnische bzw. deutsch-lettische bzw. deutsch-litauische Hochschullehrerkommission, die Endauswahl durch eine Hochschullehrerkommission in Bonn. Die Information der Bewerber über das Auswahlergebnis erfolgt bis spätestens Ende April/Oktober.

nach oben

 


Forschungsstipendien - Jahresstipendien

DAAD-Stipendien bieten ausländischen Doktoranden und Nachwuchswissenschaftlern die Möglichkeit, in Deutschland zu forschen und sich weiter zu bilden. Es bestehen Förderangebote für unterschiedliche Qualifizierungsphasen und Karrierestufen. Darüber hinaus unterstützen die Stipendien den Erfahrungsaustausch und die Vernetzung mit Fachkolleginnen und Fachkollegen.

  • Zum Zeitpunkt der Bewerbung sollte in der Regel bei Graduierten der letzte Abschluss nicht länger als sechs Jahre, bei Doktoranden der Beginn der Promotion nicht länger als drei Jahre und bei Postdoktoranden die Promotion nicht länger als vier Jahre zurückliegen.

  • Stipendienleistungen: abhängig vom Ausbildungsstand monatlich zwischen EUR 861,-- (Graduierte mit erstem Abschluss) und EUR 1200,-- (Promovenden) + evt. Zuschläge

Bewerbungsverfahren und -bedingungen

Zusätzliche Hinweise für DAAD-Forschungsstipendien für Bewerber aus medizinischen Fachbereichen finden Sie hier.

Bitte beachten Sie bei Ihrer Bewerbung unbedingt das Merkblatt "Hinweise für die Abfassung eines wissenschaftlichen Exposés"

Bewerbungstermin: 16. November (Eingangsdatum)

Stipendienantritt frühestens möglich zum 01.Oktober des darauffolgenden Jahres

Die Vorbewertung der Anträge erfolgt durch eine deutsch-estnische bzw. deutsch-lettische bzw. deutsch-litauische Hochschullehrerkommission, die Endauswahl durch eine Hochschullehrerkommission in Bonn im März. Die Information der Bewerber über das Auswahlergebnis erfolgt bis spätestens Ende April.

nach oben


 Forschungsstipendien – Bi-national betreute Promotionen/Cotutelle

Ziel dieses Programms ist die Förderung von bi-nationalen Promotionsvorhaben an der Heimathochschule und an einer Hochschule in Deutschland.

  • Insgesamt maximal 2 Jahre; die Förderdauer wird von einer Auswahlkommission in Abhängigkeit vom Vorhaben und von der Arbeitsplanung festgelegt.
  • Monatliche Stipendienrate für Doktoranden während des Aufenthalts in Deutschland: 1.200 Euro + Zuschläge 

Bewerbungstermin: 16. November 
Stipendienantritt frühestens möglich zum 01.Oktober des darauffolgenden Jahres 

nach oben


DLR-DAAD Research Fellowships in the fields of Space, Aeronautics, Energy and Transportation Research

‘DLR – DAAD Research Fellowships’ is a programme implemented by the ‘Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt’ (DLR) and the ‘German Academic Exchange Service’ (DAAD).

DLR-DAAD Fellowships are defined and awarded on an individual basis. Each Fellowship announcement will indicate the specific qualification requirements and terms of the visit. The current offers are published under ‘DLR-DAAD Fellowships - Current Offers’ on the homepages of the DAAD and the DLR.

Fellowship Types and Duration

Type           Target Group          Fellowship Goal        Funding Duration

A             Doctoral Students     Doctorate in Germany       36 months

B          Postdoctoral Students  Research in Germany     6 to 24 months

C            Senior Scientists         Research in Germany      1 to 3 months

Fellowships are always awarded for the length of the research stay in Germany. The host DLR Institute and the fellowship candidate will agree upon the length of this term.

Application procedure and requirements

Application deadlines depend on the offers.

Information and advisory:

Ms Katrin Bußmeier
This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.


Application address:

DAAD
Section ST 43/ DLR
Kennedyallee 50
53175 Bonn 
Germany  

The DAAD regrets to be unable to consider incomplete applications.

nach oben


Forschungsaufenthalte für Hochschullehrer und Wissenschaftler

  • Um einen DAAD-Forschungsaufenthalt können sich ausgewiesene Wissenschaftler bewerben, die in der Regel promoviert sein sollten. Alle Bewerber müssen im Heimatland an Hochschulen oder Forschungsinstituten tätig sein.

  • Laufzeit: 1 – 3 Monate zwischen Juni und Januar des folgenden Jahres

  • Stipendienleistungen: abhängig von dem akademischem Status monatlich zwischen EUR 2.000,-- (Assistenten, Assistenzprofessoren und jüngere Dozenten) und EUR 2.150,-- (Professoren)

  • Die Förderung eines Forschungsaufenthaltes wird nur einmal innerhalb von drei Jahren gewährt.

Bewerbungsverfahren und -bedingungen

Bitte beachten Sie bei Ihrer Bewerbung unbedingt das Merkblatt "Hinweise für die Abfassung eines wissenschaftlichen Exposés"

Bewerbungstermin:

  • 16. November (Eingangsdatum) für Aufenthalte die zwischen Juni und November des Folgejahres beginnen;
  • 30. April (Eingangsdatum) für Aufenthalte die zwischen Dezember desselben Jahres und Mai des Folgejahres beginnen

Die Auswahl erfolgt durch eine Hochschullehrerkommission in Bonn.
Die Information der Bewerber über das Auswahlergebnis erfolgt bis spätestens Ende April/Oktober.

nach oben


Arbeitsaufenthalte für Hochschullehrer – künstlerische Fächer und Architektur

DAAD-Stipendien bieten ausländischen Wissenschaftlern und Künstlern die Möglichkeit, sich in Deutschland weiter zu bilden. Es bestehen Förderangebote für unterschiedliche Qualifizierungsphasen und Karrierestufen.
Ziel dieses Programms ist die Förderung künstlerischer Kooperationen mit deutschen Gastinstitutionen.
Arbeitsaufenthalte an staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschulen in Deutschland zur künstlerischen Kooperation mit einer Gastinstitution. Ein Arbeitsaufenthalt kann auch an verschiedenen Gastinstitutionen stattfinden.

Laufzeit: 1 – 3 Monate zwischen Juni und Januar des folgenden Jahres

Stipendienleistungen: abhängig von dem akademischem Status monatlich zwischen EUR 2.000,-- (Assistenten, Assistenzprofessoren und jüngere Dozenten) und EUR 2.150,-- (Professoren)

Die Förderung eines Forschungsaufenthaltes wird nur einmal innerhalb von drei Jahren gewährt.

Bewerbungsverfahren und -bedingungen

Bitte beachten Sie bei Ihrer Bewerbung unbedingt das Merkblatt "Hinweise für die Abfassung eines wissenschaftlichen Exposés"

Bewerbungstermin:

16. November (Eingangsdatum) für Aufenthalte die zwischen Juni und November des Folgejahres beginnen;

30. April (Eingangsdatum) für Aufenthalte die zwischen Dezember desselben Jahres und Mai des Folgejahres beginnen

Die Auswahl erfolgt durch eine Hochschullehrerkommission in Bonn.
Die Information der Bewerber über das Auswahlergebnis erfolgt bis spätestens Ende April/Oktober.

nach oben



Wiedereinladungen für ehemalige Stipendiaten

Zur Aufrechterhaltung des Kontaktes mit Deutschland können ehemalige Forschungs- oder Studienstipendiaten des DAAD mit einer Stipendienlaufzeit von mehr als sechs Monaten und ehemalige DDR-Stipendiaten, die mindestens ein Jahr in Deutschland studiert haben, eine Wiedereinladung beantragen. Gefördert werden Forschungs- und Arbeitsvorhaben an einer staatlichen bzw. staatlich anerkannten Hochschule oder außeruniversitären Forschungseinrichtung. Ehemalige Stipendiaten, die außerhalb des Wissenschaftsbereichs tätig sind, können auch eine Förderung für einen Arbeitsaufenthalt an einer anderen Institution von Wirtschaft, Verwaltung, Kultur oder Medien beantragen.

  • Laufzeit: abhängig von der Arbeitsplanung 1 – 3 Monate zwischen Juni und Januar des folgenden Jahres

  • Stipendienleistungen: abhängig von dem akademischem Status monatlich zwischen EUR 2.000,-- (Assistenten, Assistenzprofessoren und jüngere Dozenten) und EUR 2.150,-- (Professoren)

  • Die Förderung eines Forschungsaufenthaltes wird nur einmal innerhalb von drei Jahren gewährt.

Bewerbungsverfahren und -bedingungen

Bitte beachten Sie bei Ihrer Bewerbung unbedingt das Merkblatt "Hinweise für die Abfassung eines wissenschaftlichen Exposés"

Bewerbungstermin:

  • 16. November (Eingangsdatum) für Aufenthalte die zwischen Juni und November des Folgejahres beginnen;
  • 30. April (Eingangsdatum) für Aufenthalte die zwischen Dezember desselben Jahres und Mai des Folgejahres beginnen

Die Auswahl erfolgt durch eine Hochschullehrerkommission in Bonn.
Die Information der Bewerber über das Auswahlergebnis erfolgt bis spätestens Ende April/Oktober

Die Einladung wird vom Präsidenten des DAAD ausgesprochen.

nach oben

Zusätzliche Informationen