3
4
6
7
9
2
8
1
5

Aktuelles


Wissenschafts- und Sprachcafé Riga, 27.2.

Wir laden ganz herzlich zu unserem Wissenschafts- und Sprachcafé in Riga, am 27.2. ab 19 Uhr im Café Spiikiizi ein. Nach einem kurzen Vortrag von Ainārs Dimants zum Thema 'lettische Medienkultur' ist die Möglichkeit gegeben, in kleinen Gruppen Deutsch zu sprechen. Die Veranstaltung richtet sich an alle, die sich gerne auf Deutsch unterhalten möchten - ob Muttersprachler/in oder absolute/r Beginner/in, du bist herzlich willkommen! Hier geht's zur Facebookveranstaltung.

 

0001

 


Alumniwoche an der Westsächsischen Hochschule Zwickau

Die Westsächsische Hochschule Zwickau veranstaltet für Alumni der Wirtschaftswissenschaften und Informatik vom 13.-17. Mai die Alumniwoche "WHZ International". Die Veranstaltung ist fokussiert auf aktuelle Trends und Entwicklungen im Bereich Informatik, Informationsmanagement und Betriebswirtschaft. Neben der Fortbildung gibt es die Möglichkeit, deutsche Wirtschaftsunternehmen kennenzulernen sowie Kontake zu anderen Alumni, Professoren, Mitarbeitenden und Studierenden fach- und hochschulübergreifend auszubauen. Um Anmeldung bis zum 22.2. wird gebeten. Weitere Informationen sowie das Programm und Anmeldeformular finden Sie unter diesem Link.


Sprachassistenzen in Daugavpils und Kaunas

Der DAAD vergibt Sprachassistenzen an der Universität Daugavpils und der Vytautas-Magnus-Universität Kaunas zum Unterrichten von Deutsch und der Unterstützung der einheimischen Deutschlehrkräfte. Das Sprachassistenzenprogramm richtet sich an junge Hoschulabsolventinnen und- absolventen der Fächer Germanistik, Deutsch als Fremdsprache, einer Regionalphilologie oder anderer sozial- und geisteswissenschaftlicher Disziplinen, die in den letzten beiden Jahren vor ihrer Ausreise ihren Lebensmittelpunkt in Deutschland hatten. Bewerbungen um die Sprachassistenzen in Daugavpils und Kaunas werden bis zum 3.3.2019 angenommen. Weitere Informationen erhalten Sie hier.


Sommerseminar für Alumni deutscher Hochschulen

Die Universität Passau veranstaltet vom 8. Juli – 12. Juli 2019 unter dem Titel „Die alte und die neue Seidenstraße“ ein Sommerseminar für all diejenigen, die in Deutschland studiert, geforscht oder gearbeitet haben und nun wieder im Ausland tätig sind. Geleitet wird das Seminar von Prof. Dr. Thomas Wünsch (Lehrstuhl für Neuere und Neuste Geschichte Osteuropas). Reise-, Übernachtungs- und Verpflegungskosten werden vom DAAD getragen. Bewerbungen können bis zum 10. März eingereicht werden.

Ausschreibung Sommerseminar 2019 Alumni page 001


Bildungsmessen im Baltikum

Auch in diesem Jahr wird das DAAD-Informationzentrum Riga auf einigen Bildungsmessen in Estland, Lettland und Litauen vertreten sein, um über Studium und Forschung in Deutschland sowie die Stipendienmöglichkeiten des DAAD zu informieren. Besuchen Sie uns und lassen Sie sich aus erster Hand beraten!
  • Vom 7.-9. Februar werden wir mit einem Stand auf der "Studijos" in Vilnius verteten sein. Weitere Informationen zu der Messe finden Sie hier.
  • Am 13. Februar findet die 'Study Abroad Fair' an der Tallinn University of Technology statt. Auch hier beraten wir Studierende und Schüler, die am Studium in Deutschland interessiert sind. Informationen zur Messe finden Sie hier.
  • Vom 1.-3. März sind wir zurück in Riga, auf der "Skola". Das Programm und weitere Informationen zur Messe finden Sie hier.
  • Vom 15.-16. März wird das Informationszentrum mit einem Stand auf der Orientiir 2019 in Narva vertreten sein. Weitere Informationen, auf Russisch und Estnisch, finden Sie hier.
  • Am 17. März finden die Days of International Education in Tallinn statt. Auch dort werden wir beraten und informieren. Weitere Informationen finden Sie hier.

 


Vladimir-Admoni-Doktorandenschule in der Germanistik

Seit Januar hat die Tartuer Germanistik ihre eigene Doktorandenschule – in Kooperation mit dem Seminar für Deutsche Philologie an der Georg-August-Universität Göttingen und unterstützt vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD).

In der Doktorandenschule werden pro Jahr bis zu 6 Doktoranden mit einem Sur-Place-Stipendium (pro Dissertation bis zu drei Jahre) gefördert und erhalten einen Zweitbetreuer/ eine Zweitbetreuerin aus dem Seminar für Deutsche Philologie in Göttingen. Die Doktoranden sowie ihre Tartuer Betreuer können regelmäßige zu Forschungsaufenthalten (bis zu zwei Monaten jährlich) nach Göttingen fahren. Außerdem werden durch die Kooperation der Germanistik in Tartu und Göttingen eine Vielzahl von deutschsprachigen Aktivitäten für DoktorandInnen angeboten: ein Kolloquium, Workshops, Intensivseminare und Konferenzen.
Bewerben können sich alle DoktorandInnen der Universität Tartu, die sich in ihren Dissertationsprojekten mit der deutschen Sprache, Literatur und Kultur (gerne auch in Interdependenz zur estnischen) beschäftigen. Dabei ist die Doktorandenschule nicht begrenzt auf die Germanistik im engeren Sinne, sondern steht auch anderen Fächern, wie Komparatistik, estnische Literatur, allgemeine Linguistik und weiteren, offen.
Weitere Informationen finden Sie unter: http://bit.ly/2nFEfbw und http://bit.ly/2s9Ahwz
Bei Interesse und weiteren Fragen, wenden Sie sich an Silke Pasewalck This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. .


Förderung des akademischen Austauschs im Fach Journalistik/Medienwissenschaften und in verwandten Fachgebieten mit den baltischen Staaten

Bezugnehmend auf die gemeinsamen Erklärungen des Bundesaußenministers mit seinen Amtskollegen in den drei baltischen Staaten vom März 2015, die Entwicklung unabhängiger, objektiver und professioneller Medien im Baltikum künftig verstärkt zur fördern, lädt der DAAD baltische Studierende und deutsche Hochschullehrer der Fächer Journalistik/Medienwissenschaften und verwandter Fachgebiete ein, sich um Stipendien und Projektförderungen des DAAD zu bewerben. 

Die Ausschreibung richtet sich an:

  • Studierende, Graduierte aus den baltischen Staaten in den Fachgebieten Journalistik/Medienwissenschaften und verwandten Fächern mit sehr guten Sprachenkenntnissen Deutsch, Englisch oder Russisch. (Programme: Hochschulsommerkurse, Studienstipendien, Studienreisen)
  • Promovierte Hochschullehrer aus Deutschland in den Fachgebieten Journalistik/Medienwissenschaften, die in den baltischen Staaten lehren wollen (Programm: Kurzzeitdozenturen). 

Präsentation "Studieren und Forschen in Deutschland. Stipendienprogramm des DAAD."

zum Herunterladen: Estland, Lettland, Litauen


Das Alumniportal Deutschland

...ist ein kostenloses soziales Netzwerk, das von der Bundesregierung finanziert wird. Es bietet Menschen, die in Deutschland studiert oder sich weitergebildet haben, die Möglichkeit, ihre Kompetenzen und Kontakte zu sichern, auszubauen und für ihre persönliche und berufliche Entwicklung zu nutzen.

www.alumniportal-deutschland.org

http://daad.lv/administrator/index.php?option=com_content&view=article&layout=edit&id=79

Zusätzliche Informationen