Verzeichnis der Publikationen

Dieser Teil unserer Website befindet sich derzeit im Aufbau, die Informationen werden schrittweise vervollständigt.

Universität Tallinn

Vytautas-Magnus-Universität Kaunas

Universität Tartu

Universität Vilnius

Universität Vilnius

Dr. Aleksej Burov

Ausgewählte Aufsätze:

Zur Situation der germanistischen Berufsprofile im Bereich Tourismus. Germanistik für den Beruf: Baltische Perspektiven. Germanistik für den Beruf. Ulrike Haß, Vaiva Žeimantienė, Eglė Kontutytė, Hrsg. 2020. Berlin u. a.: Peter Lang. (Forum Angewandte Linguistik 64), 181–197.

Pasaulio pabaigos scenarijus pagal Frau Avą. Šaltinių klausimas. Respectus Philologicus 38 (43) 2020, 190–201.

Der Weltuntergang als temporales Ereignis in der eschatologischen Literatur des Mittelalters. In: Die vielen Gesichter der Germanistik. Mia Raitaniemi, Acke Hanna u. a. (Hrsg.). 2019. Bern: Peter Lang. 133–145. (Finnische Beiträge der Germanistik 37)

Das Fremde, das Eigene und das entfremdete Eigene im historischen Roman Axel S. Meyers „Das Buch der Sünden“. In: Das Fremde in Kultur, Literatur und Sprache des 20. und 21. Jahrhunderts. Piasta E., Hajduk J. (Hrsg.). Bonn: Kaad E.V. 117-126.

Das lexikalische Feld Wasser in der eschatologischen Literatur des Mittelalters (mit Daumantas Katinas), in: Virginija Masiulionytė, Skaistė Volungevičienė (Hrsg.). Fremde und eigene Sprachen. Linguistische Perspektiven. / Foreign and Own Languages. Linguistic Perspectives. Frankfurt am Main u. a.: Peter Lang (2018).

Das ahd. Temporaladverb sar im Kontext der Diskussion über das Konzept zweier Gerichte im Muspilli, in: L. Zubatow, A. Petrova (Hrsg.). Sprache verstehen, verwenden, übersetzen. Frankfurt am Main: Peter Lang (2018).

Das heilige Unheil: zum apokalyptischen Denken im Jüngsten Gericht von Frau Ava, in: T. Żurawlew, T. Brose (Hrsg.). Die Heiligen und das Heilige Sprachliche, literarische und kulturelle Aspekte eines Phänomens. Frankfurt am Main: Peter Lang (2018).

Zukunftsorientierte Nostalgie? Evidenzen aus der eschatologischen Literatur des Mittelalters, in: Literatūra. World Literatures 57 (4) (2017).

Wasser als Bestandteil des eschatologischen Ereignisses in der deutschsprachigen Literatur des Mittelalters, in: Moderne Sprachen 60.1. (2016).

Zum Problem der Gattungsbestimmung von Muspilli, in: Eglė Kontutytė, Vaiva Žeimantienė (Hrsg.). Sprache in der Wissenschaft. Germanistische Einblicke. Frankfurt am Main u. a.: Peter Lang (2016).

Zur litauischen Übersetzung vom „Hildebrandslied“ (mit Skaistė Volungevičienė), in: Kalba ir kontekstai = Language in different contexts VII(1) (2016).

Zum Problem der Kohärenz der Komposition im Muspilli, in: Literatūra. Wold Literatures 57 (4) (2015).

Zur Sematik der durativen und der iterativen Temporaladverbien unter besonderen Berücksichtigung des zeitphilosophischen Konzepts von John McTaggart, in: Kalba ir kontekstai VI (1) (2014).

Hoffnung als Bestandteil der eschatologischen Botschaft im althochdeutschen Muspilli (mit Diana Ickovič), in: Triangulum (2013).

Zum Ausdruck der Zeitwahrnehmungsmodelle in der Sprache, in: Kalba ir kontekstai V (1) (2012). 

Rezension:

Geschichte der literaturwissenschaftlichen Germanistik in Polen. Bd. I. Inhalte und Methoden. Bd. II. Bd. III: Institutionen und Rahmenbedingungen: Kulturpolitik und Kulturtransfer. Wojciech Kunicki / Marek Zybura, Hg. Leipziger Universitätsverlag, Leipzig 2015, 2016. I / 313 S. II / 327 S. III. In Arbitrium 38 (1). 2020. Berlin: De Gruyter. 1–5.

Dr. Justina Daunorienė

Ausgewählte Aufsätze:

Das Band, das eint: Kultur und Text als Klammern für ein integriertes Seminarmodell im DaF-Unterricht (mit Alexander Mionskowski). Germanistik für den Beruf. Forum Angewandte Linguistik 64. 2020. Berlin: Peter-Lang-Verlag. 247–271.

Deutsch(e) im Baltikum (mit Reet Bender und Dzintra Lele-Rozentāle). Germanistik für den Beruf. Forum Angewandte Linguistik 64. 2020. Berlin: Peter-Lang-Verlag. 27–67.

Wann drücken reflexive Verbformen ein possessives Verhälnis aus? Einige deutsch-litauische Überlegungen, in: Ioana-Narcisa Creţu (Hrsg.). Quo vadis, Kommunikation? Kommunikation – Sprache – Medien. Frankfurt am Main: Peter Lang (2015).

Vokiečių ordino Dubysos pilis: jos vieta, statyba, kasdienybė ir žlugimas (mit V. Almonaitis), in: Vakarų Lietuva XIII-XV amžiuje. Kaunas (2013).

Dr. Daumantas Katinas

Ausgewählte Aufsätze:

Das lexikalische Feld Wasser in der eschatologischen Literatur des Mittelalters (mit Aleksej Burov), in: Virginija Masiulionytė, Skaistė Volungevičienė (Hrsg.). Fremde und eigene Sprachen. Linguistische Perspektiven. / Foreign and Own Languages. Linguistic Perspectives. Frankfurt am Main u. a.: Peter Lang (2018).

Zur Bedeutung und Berücksichtigung der Interferenz im Deutschunterricht, in: L. Zubatow, A. Petrova (Hrsg.). Sprache verstehen, verwenden, übersetzen. Frankfurt am Main: Peter Lang (2018).

Das Wortfeld des Vergleichens in der deutschen Wissenschaftssprache am Beispiel der kontrastiven Linguistik, in: Eglė Kontutytė, Vaiva Žeimantienė (Hrsg.). Sprache in der Wissenschaft. Germanistische Einblicke. Frankfurt am Main u. a.: Peter Lang (2016).

Einige Überlegungen zur Bestimmung des Äquivalenzgrades am Beispiel des lexikalischen Feldes „Erhebung im Gelände“. In: Kalbotyra 65 (2013).

Dr. Violeta Katinienė

Ausgewählte Aufsätze:

“They” and “I”: Between Fantasy and Reality. Lituanus 66 (4), 2020. 30-40.

Karnavališkumo estetika: Uwe‘s Timm‘o „Johannisnacht“ ir Herkaus Kunčiaus „Lietuvis Vilniuje“, in: Literatūra 61 (4) (2019), 67–76.

Reflection of the In-Between State in the Novel „Trys sekundės dangaus“ by Sigitas Parulskis, in: Lituanus 65 (3) (2019), 20–37.

Fremdheitserfahrungen am Beispiel der Romane „Das Provisorium“ (2000) von Wolfgang Hilbig und „Vienos vasaros emigrantai“ (2003) von Valdas Papievis, in: Literatūra 59 (4) (2017).

Sprachreflexionen am Beispiel der Romane „Das Provisorium“ von Wolfgang Hilbig und „Emigranten für einen Sommer“ von Valdas Papievis, in: Triangulum (2015).

Kalbančios sienos Wolfgango Hilbigo romane „Laikinumas“ ir Sigito Parulskio romane „Murmanti siena“, in: Literatūra 56 (4) (2014).

Abiturprüfung Deutsch 2013 in Estland, Lettland und Litauen im Vergleich (mit Diana Šileikaitė-Kaishauri), in: Kalba ir kontekstai 6/1.2. (2014).

Dr. Eglė Kontutytė

Mitherausgeberschaften:

Germanistik für den Beruf (Frankfurt am Main: Peter Lang, 2020)

Sprache in der Wissenschaft. Germanistische Einblicke (Frankfurt am Main: Peter Lang 2016)

Ausgewählte Aufsätze:

Zum zweisprachigen juristischen Wortschatz: Was fehlt in deutsch-litauischen Rechtswörterbüchern? (mit Vaiva Žeimantienė). Wörter, Wörterbücher, Wortschätze. (Korpus-)Linguistische Perspektiven. Derya Gür-Seker, Hg. 2020. Duisburg: Universitätsverlag Rhein-Ruhr. 249–264.

Germanistik für den Beruf: Baltische Perspektiven (mit Ulrike Haß und Vaiva Žeimantienė). Germanistik für den Beruf. Ulrike Haß, Vaiva Žeimantienė, Eglė Kontutytė, Hrsg. 2020. Berlin u. a.: Peter Lang. 13–25. (Forum Angewandte Linguistik 64)

Wissenschaftliche Tagung der Germanistikstudierenden 2020: Sprache und Literatur (zusammen mit Lina Plaušinaitytė). Miteinander, Heft 1, 2020(60), 18–20. PDF

Deutsche Sprache in der litauischen Presse, in: Guntars Dreijers, Agnese Dubova, Jānis Veckrācis (Hrsg.). Bridging Languages and Cultures. Linguistics, Translation Studies and Intercultural Communication. Berlin: Frank & Timme (2019).

KoGloss – Ein Projekt hat doch kein Ende Perspektiven in Forschung und Lehre. (mit Ulrike Haß, Vaiva Žeimantienė) in: Jarochna Dąbrowska-Burkhardt, Ludwig M. Eichinger, Uta Itakura (Hrsg.). Deutsch: lokal – regional – global. Festschrift für Gerhard Stickel zum 80. Geburtstag. Tübingen: Narr (2017).

Mehrsprachige Texte in der Wissenschaft anhand deutscher und litauischer linguistischer Publikationen, in: Eglė Kontutytė, Vaiva Žeimantienė (Hrsg.). Sprache in der Wissenschaft. Germanistische Einblicke. Frankfurt am Main u. a.: Peter Lang (2016).

Kurze Texte in deutschen und litauischen linguistischen Büchern: Intertextualität von Klappentexten und Annotationen, in: Mariann Skog-Södersved, Ewald Reuter, Christian Rink (Hrsg.). Kurze Texte und Intertextualität. Frankfurt am Main u. a.: Peter Lang (2015).

Deutsch und Litauisch in der Wirtschaft: Zum Stand der linguistischen Untersuchungen im Wirtschaftsbereich, in: Rūta Eidukevičienė, Antje Johanning-Radžienė (Hrsg.). Interkulturelle Aspekte der deutsch-litauischen Wirtschaftskommunikation. München: Iudicium (2014).

Knygos viršelio tekstas ir anotacija paskutiniame knygos puslapyje gretinamuoju teksto žanrų anlizės požiūriu, in: Filologija 17 (2012).

Der Einfluss der Prager Schule auf die deutsche und die litauische Fachsprachenforschung , in: Vaiva Žeimantienė (Hrsg.). „Ich war immer zwischen Ost und West…“ Grenzüberschreitende Beiträge zur Sprache und Literatur. Gedenkschrift für Ina Meiksinaitė zum 90. Geburtstag. Vilnius (2011).

Dr. Virginija Masiulionytė

Mitherausgeberschaft:

[in Zusammenarbeit mit Diana Šileikaitė-Kaishauri] Germanistikstudium an der Universität Vilnius und Berufsbilder litauischer Germanist(inn)en. Untersuchung zum beruflichen Verbleib der Absolvent(inn)en 2002–2018. Berlin u. a.: Peter Lang (2020).

Fremde und eigene Sprachen. Linguistische Perspektiven / Foreign and Own Languages. Linguistic Perspectives. Frankfurt am Main: Peter Lang (2018).

Ausgewählte Aufsätze:

Formeln, Wortspiele, Verse und mehr: Wo Humorforschung Phraseologie trifft. Kalbotyra 73 (2020), 104–131.

Germanistik und Deutsch an der Universität Vilnius: Studienmöglichkeiten und Berufsperspektiven (mit Diana Šileikaitė-Kaishauri). Miteinander. Informationen des Litauischen Deutschlehrerverbands 2/2020 (61), 28–31. [PDF]

The euro and Lithuania(ns) in their own eyes: the Russian past and the European future in online jokes (with Birutė Ryvitytė and Inesa Šeškauskienė). In: Informalization and Hybridization of Speech Practices. Amei Koll-Stobbe (ed.). 2019. Berlin: Lang Verlag, 151–180.

„Urlaubsgasthaus“ oder doch „Holiday Inn“? Sprachpolitik in Litauen im Spiegel von Facebook-Witzen (mit Birutė Ryvitytė, Inesa Šeškauskienė), in: Virginija Masiulionytė, Skaistė Volungevičienė (Hrsg.). Fremde und eigene Sprachen. Linguistische Perspektiven. / Foreign and Own Languages. Linguistic Perspectives. Frankfurt am Main u. a.: Peter Lang (2018).

Kalbos ir jų vartojimas mokslo darbuose: Vilniaus universiteto mokslo žurnalų tyrimas (mit Vaiva Žeimantienė), in: SANTALKA: Filologija, Edukologija / COACTIVITY: Philology, Educology 24, 2 (2016).

Deutsch als Wissenschaftssprache in Litauen: Zur Sprachverwendung in den wissenschaftlichen Zeitschriften der Universität Vilnius im Zeitraum von 2004 bis 2013 (mit Vaiva Žeimantienė), in: Eglė Kontutytė, Vaiva Žeimantienė (Hrsg.). Sprache in der Wissenschaft. Germanistische Einblicke. Frankfurt am Main: Peter Lang (2016).

Humoras ir kūrybinės kalbos galios, arba Kai sentimentai virsta centimentais (mit Inesa Šeškauskienė, Birutė Ryvitytė). In: Taikomoji kalbotyra 8 (2016).

Possessive Konstruktionen in der deutschen und litauischen Phraseologie: Idiome mit der Bedeutung ‘reich sein’ (mit Loreta Semėnienė), in: Ioana-Narcisa Creţu (Hrsg.). Quo vadis, Kommunikation? Kommunikation – Sprache – Medien. Frankfurt am Main: Peter Lang (2015).

Zum Ausdruck der Bewertung in deutschen und litauischen gerichtlichen Entscheidungen, in: Kalbotyra 66 (2014).

Sowjetische Kulturspezifika im Roman „Blaubarts Kinder“ von Renata Šerelytė und ihre Übertragung ins Deutsche: eine konzeptorientierte Untersuchung, in: Silke Pasewalck, Dieter Neidlinger, Terje Loogus (Hrsg.). Interkulturalität und (literarisches) Übersetzen. Tübingen: Stauffenburg (2014).

Apie vieną vaisių: obuolys lietuvių kultūroje ir kalboje, in: Sakralieji baltų kultūros aspektai (2012).

Das Konzept Regen/lietus im Deutschen und im Litauischen: eine kontrastive Untersuchung (mit Diana Šileikaitė-Kaishauri), in: Vaiva Žeimantienė (Hrsg.). „Ich war immer zwischen Ost und West…“ Grenzüberschreitende Beiträge zur Sprache und Literatur. Gedenkschrift für Ina Meiksinaitė zum 90. Geburtstag. Vilnius (2011).

Dr. Alexander Mionskowski

Ausgewählte Aufsätze:

Das Band, das eint: Kultur und Text als Klammern für ein integriertes Seminarmodell im DaF-Unterricht (mit Justina Daunorienė). Germanistik für den Beruf. Forum Angewandte Linguistik 64. 2020. Berlin: Peter-Lang-Verlag. 247–271.

Authorship during Fascism, National-Socialism and War: Conservative Conspiracy. Dangers and Despair of ‘the Inner Exile’: Rudolf Borchardt and Friedrich Reck-Malleczewen. In: World War II Re-explored. Some New Millennium Studies in the History of the Global Conflict. Stephanie James, Jarosław Suchoples, Barbara Törnquist-Plewa (eds.). 2019. Frankfurt/Main u. a.: Peter Lang. 509–526.

Utopistische Ökonomien der Neuzeit (16.–19. Jahrhundert). In: Literatur und Ökonomie. Handbuch. Joseph Vogl, Burkhardt Wolf (Hrsg.). 2019. Berlin, Boston. Walter de Gruyter. 403–419.

Modernistische Ökonomien. Hugo von Hofmannsthal. In: Literatur und Ökonomie. Handbuch. Joseph Vogl, Burkhardt Wolf (Hrsg.). 2019. Berlin, Boston. Walter de Gruyter. 586–589.

Wert, Preis. In: Literatur und Ökonomie. Handbuch. Joseph Vogl, Burkhardt Wolf (Hrsg.). 2019. Berlin, Boston. Walter de Gruyter. 332–335.

Wirtschaftskriminalität. In: Literatur und Ökonomie. Handbuch. Joseph Vogl, Burkhardt Wolf (Hrsg.). 2019. Berlin, Boston. Walter de Gruyter. 336–338.

‘Reformation an Haupt und Gliedern‘: Rudolf Borchardts revoltierende Kulturpoetik vor dem Hintergrund seiner Nietzsche-Rezeption, In: Andreas-Urs Sommer, Sebastian Kaufmann (Hrsg.). Nietzsche und die Konservative Revolution. De Gruyter: Berlin, Boston (2018).

Chimären der Souveränität. Zur Physiognomik des Politischen im ‚Turm‘ mit Blick auf Rudolf Kassner, in: Wirkendes Wort 1/2017.

Authorities at war. The public opinion in Germany as a major concern of Austrian poets between 1914 and 1916, in: Jarosław Suchoples, Stephanie James (eds.): Re-visiting World War I: Interpretations and Perspectives of the Great Conflict. Frankfurt/Main u. a.: Peter Lang (2016).

Umbruch und Beständigkeit. Zur charismatischen Herausforderung der Monarchen bei Schiller und Grillparzer, in: Jahrbuch der Grillparzer-Gesellschaft, 3. Folge, Band 26 (2015/16).

Komödie des Profanen. Hugo von Hofmannsthals Shakespeare-Adaption ‚Timon der Redner‘ als Fragment einer Poetik der Masse, in: DVjs 3/2015.

Der politische Mehrwert des Tragischen. Zur Dramaturgie des Ausnahmezustands in Carl Schmitts ‚Hamlet oder Hekuba‘ (1956), in: Cristina Fossaluzza, Paolo Panizzo (Hrsg.): Literatur des Ausnahmezustands. Würzburg: Königshausen & Neumann (2015).

„Jedwede Kunst der Rede ward erschöpft.“ Heinrich von Kleist, Adam Müller und die Aporien der Beredsamkeit im Trauerspiel „Penthesilea“, in: H.-R. Brittnacher, Irmela von der Lühe (Hrsg.): Risiko – Experiment – Selbstentwurf: Kleists radikale Poetik. Göttingen: Wallstein (2013).

Dr. Lina Plaušinaitytė

Monographie:

[in Zusammenarbeit mit Vilma Zubaitienė, Eglė Gudavičienė, Gintarė Judžentytė-Šinkūnienė und Skaistė Volungevičienė] Studentų darbų fraziškumas [Formulaicity in students papers]. Kolektyvinė monografija. Vilnius: Vilniaus universiteto leidykla.

Ausgewählte Aufsätze:

Die Quellen der litauischen Sprichwörter in Constant von Wurzbachs Sammlung Die Sprichwörter der Polen historisch erläutert mit Hinblick auf die eigenthümlichsten der Lithauer… (Wien 1852). In: Achthundert Jahre Deutsch-Baltischer Beziehungen. Kulturelle Wechselwirkung im baltischen Sprachraum, hrsg. von Harald Bichlmeier und Jolanta Gelumbeckaitė, 2020, Hamburg: Baar, S. 147–170. (Schriftenreihe der Gesellschaft für Baltische Studien 3)

Die Spuren handschriftlicher Wörterbücher in den gedruckten Wörterbüchern Kleinlitauens (zusammen mit Vilma Zubaitienė). Baltu filoloģija XXIX (2), 2020, 127–160.

Akademinių frazių sąvadas (mit Vilma Zubaitienė, Skaistė Volungevičienė, Gintarė Judžentytė-Šinkūnienė, Eglė Gudavičienė, Joana Pribušauskaitė und Justas Plaušinaitis). 2020. Vilnius: Vilniaus universitetas. Prieiga internete: https://doi.org/10.15388/academic.phrasebank

Wissenschaftliche Tagung der Germanistikstudierenden 2020: Sprache und Literatur (mit Eglė Kontutytė). Miteinander, Heft 1, 2020(60), 18–20. PDF

Lietuviškų patarlių reikšmių interpretacijos Constantino von Wurzbacho „Die Sprichwörter der Polen historisch erläutert, mit Hinblick auf die eigenthümlichsten der Lithauer…“ (1852), in: Baltų kalbų tekstų ir žodžių reikšmės. Vilnius: VU leidykla (2018).

Sprichwörter in deutsch-litauischen Wörterbüchern. Eine kritische Bestandsaufnahme (mit Skaistė Volungevičienė), in: Virginija Masiulionytė, Skaistė Volungevičienė (Hrsg.). Fremde und eigene Sprachen. Linguistische Perspektiven / Foreign and Own Languages. Linguistic Perspectives. Frankfurt am Main: Peter Lang (2018).

Žodžių junginiai dvikalbėje leksikografijoje: vokiečių-lietuvių kalbų žodyno analizė (mit Skaistė Volungevičienė), in: Lietuvių kalba 10 (2016).

Zweisprachige Fachwörterbücher für das Sprachenpaar Deutsch und Litauisch: Bestandsaufnahme, Strukturen und Probleme, in: Eglė Kontutytė, Vaiva Žeimantienė (Hrsg.). Sprache in der Wissenschaft: Germanistische Einblicke, Frankfurt: Peter Lang (2016).

Pirmasis Metų vertimas į vokiečių kalbą XIX a. vertimo teorijos ir praktikos kontekste, in: Martynas Liudvikas Rėza. Kristijono Donelaičio kūrybos publikavimas (M. L. Rėza, Raštai, IV tomas). Vilnius: Lietuvių literatūros ir tautosakos institutas (2014).

Jokūbo Brodovskio žodyno papildymai: kitakilmių žodžių grupė iš Belemnono žodyno (1728) (mit Vilma Zubaitienė), in: Archivum Lithuanicum 14 (2012).

Dr. Diana Šileikaitė-Kaishauri

Monographie:

[in Zusammenarbeit mit Virginija Masiulionytė] Germanistikstudium an der Universität Vilnius und Berufsbilder litauischer Germanist(inn)en. Untersuchung zum beruflichen Verbleib der Absolvent(inn)en 2002–2018. Berlin u. a.: Peter Lang (2020).

Ausgewählte Aufsätze:

[in Zusammenarbeit mit Virginija Masiulionytė] Berufsfelder für Auslandsgermanist(inn)en heute und morgen, in: Ulrike Haß, Vaiva Žeimantienė, Eglė Kontutytė (Hrsg.). Germanistik für den Beruf. Forum Angewandte Linguistik, F.A.L. 64. Frankfurt am Main: Peter Lang (2020).

PROBSOFTCLIL-Projekt: Nachhaltiger Tourismus, finanzielle Allgemeinbildung und realistische Mathematik im DaF-Unterricht (mit Daumantas Katinas). Miteinander. Informationen des Litauischen Deutschlehrerverbands 2/2020 (61). 19–21. [PDF]

Germanistik und Deutsch an der Universität Vilnius: Studienmöglichkeiten und Berufsperspektiven (mit Virginija Masiulionytė). Miteinander. Informationen des Litauischen Deutschlehrerverbands 2/2020 (61), 28–31. [PDF]

Wie eine fremde Sprache zur eigenen wird. Der Fall „Deutsche Philologie“ an der Universität Vilnius, in: Virginija Masiulionytė, Skaistė Volungevičienė (Hrsg.). Fremde und eigene Sprachen. Linguistische Perspektiven / Foreign and Own Languages. Linguistic Perspectives. Frankfurt am Main: Peter Lang (2018).

Kreatives Schreiben in einer heterogenen Gruppe im Germanistikstudium an der VU: Warum nicht?, in: Kalba ir kontekstai 7/1.2. (2016).

Deutschlehrerausbildung in Litauen: Stand, Probleme, Aussichten (mit Gražina Droessiger), in: Feld-Knapp, I.; Boocz-Barna, K. (Hrsg.). DaF-Lehrerausbildung in Mittel-Osteuropa. München: Iudicium (2016).

Wissenschaftssprache lehren und lernen: Erfahrungen aus dem Fach Germanistik an der Universität Vilnius, in: Eglė Kontutytė, Vaiva Žeimantienė (Hrsg.). Sprache in der Wissenschaft: Germanistische Einblicke. Frankfurt am Main: Peter Lang (2016).

Der Mensch ist, was er isst. Deutsche und litauische Phraseologismen mit gastronomischen Komponenten, in: Kalba ir kontekstai 6/1.1. (2014).

Abiturprüfung Deutsch 2013 in Estland, Lettland und Litauen im Vergleich (mit Violeta Katinienė), in: Kalba ir kontekstai 6/1.2. (2014).

Das Konzept Regen/lietus im Deutschen und im Litauischen: eine kontrastive Untersuchung (mit Virginija Masiulionytė), in: Vaiva Žeimantienė (Hrsg.). „Ich war immer zwischen Ost und West…“ Grenzüberschreitende Beiträge zur Sprache und Literatur. Gedenkschrift für Ina Meiksinaitė zum 90. Geburtstag. Vilnius (2011).

Lehrbuch:

Einführung in die Phonetik und Phonologie des Deutschen. Basiswissen, Aufgaben und Literaturhinweise. Vilnius: Vilniaus universiteto leidykla (2015) [PDF]

Dr. Skaistė Volungevičienė

Mitherausgeberschaft:

[in Zusammenarbeit mit Vilma Zubaitienė, Eglė Gudavičienė, Gintarė Judžentytė-Šinkūnienė und Lina Plaušinaitytė] Studentų darbų fraziškumas [Formulaicity in students papers]. Kolektyvinė monografija. Vilnius: Vilniaus universiteto leidykla.

Fremde und eigene Sprachen. Linguistische Perspektiven / Foreign and Own Languages. Linguistic Perspectives. Frankfurt am Main: Peter Lang (2018).

Ausgewählte Aufsätze:

Akademinių frazių sąvadas. [Lithuanian Academic Phrasebank] (mit Vilma Zubaitienė, Lina Plaušinaitytė, Gintarė Judžentytė-Šinkūnienė, Eglė Gudavičienė, Joana Pribušauskaitė und Justas Plaušinaitis). 2020. Vilnius: Vilniaus universitetas. Prieiga internete: https://doi.org/10.15388/academic.phrasebank

Humanitarinių ir technologijos mokslų studentų darbų fraziškumas. Lietuvių kalba 12 (2018).

Sprichwörter in deutsch-litauischen Wörterbüchern. Eine kritische Bestandsaufnahme (mit Lina Plaušinaitytė), in: Virginija Masiulionytė, Skaistė Volungevičienė (Hrsg.). Fremde und eigene Sprachen. Linguistische Perspektiven / Foreign and Own Languages. Linguistic Perspectives. Frankfurt am Main: Peter Lang (2018).

Feste Wortverbindungen in der altlitauischen Lexikographie (mit Vilma Zubaitienė), in: Virginija Masiulionytė, Skaistė Volungevičienė (Hrsg.). Fremde und eigene Sprachen. Linguistische Perspektiven / Foreign and Own Languages. Linguistic Perspectives. Frankfurt am Main: Peter Lang (2018).

Zur litauischen Übersetzung vom „Hildebrandslied“ (mit Aleksej Burov), in: Kalba ir kontekstai = Language in different contexts VII(1) (2016).

Žodžių junginiai dvikalbėje leksikografijoje: vokiečių-lietuvių kalbų žodyno analizė (mit Lina Plaušinaitytė), in: Lietuvių kalba 10 (2016).

Zum Gebrauch von Konstruktionen in wissenschaftlichen Beiträgen von (nicht-)deutschen Muttersprachlern, in: Eglė Kontutytė, Vaiva Žeimantienė (Hrsg.). Sprache in der Wissenschaft. Germanistische Einblicke. Frankfurt am Main: Peter Lang (2016).

Tekstynų analizės programa UNITEX ir jos taikymo galimybės (mit Alina Isilionis), in: Kalbotyra 63(3) (2011).

Dr. Vaiva Žeimantienė

(Mit-)Herausgeberschaften:

Germanistik für den Beruf (Frankfurt am Main: Peter Lang, 2020).

Sprache in der Wissenschaft. Germanistische Einblicke (Frankfurt am Main: Peter Lang 2016).

„Ich war immer zwischen Ost und West...“ Grenzüberschreitende Beiträge zur Sprache und Literatur. Gedenkschrift für Ina Meiksinaitė zum 90. Geburtstag (Vilnius: Vilniaus universiteto leidykla 2011).

Ausgewählte Aufsätze:

Germanistik für den Beruf: Baltische Perspektiven. (mit Ulrike Haß, Eglė Kontutytė) in: Germanistik für den Beruf. Berlin u. a.: Peter Lang 2020.

Zum zweisprachigen juristischen Wortschatz: Was fehlt in deutsch-litauischen Rechtswörterbüchern? (mit Eglė Kontutytė) in: Derya Gür-Seker (Hg.). Wörter, Wörterbücher, Wortschätze. (Korpus-)Linguistische Perspektiven. Duisburg: Universitätsverlag Rhein-Ruhr (2020).

The Passive Family in Baltic (mit Nicole Nau und Birutė Spraunienė. Baltic Linguistics, Vol. 11 2020, 27–128. PDF

Germanistik und Germanistikstudium: Berufliche Perspektiven und Möglichkeiten mit Deutsch in den Baltischen Ländern. Miteinander. Informationen des Litauischen Deutschlehrerverbands 2/2020 (61). 26–27. PDF

Deutsche nachdem-Sätze aus der Lernperspektive, in: Guntars Dreijers, Agnese Dubova, Jānis Veckrācis (Hrsg.). Bridging Languages and Cultures. Linguistics, Translation Studies and Intercultural Communication. Berlin: Frank & Timme (2019).

Der Absentiv aus der Perspektive des Litauischen, in: Virginija Masiulionytė, Skaistė Volungevičienė (Hrsg.). Fremde und eigene Sprachen. Linguistische Perspektiven. Frankfurt am Main: Peter Lang (2018).

KoGloss – Ein Projekt hat doch kein Ende Perspektiven in Forschung und Lehre. (mit Ulrike Haß, Eglė Kontutytė) in: Jarochna Dąbrowska-Burkhardt, Ludwig M. Eichinger, Uta Itakura (Hrsg.). Deutsch: lokal – regional – global. Festschrift für Gerhard Stickel zum 80. Geburtstag. Tübingen: Narr (2017).

Kalbos ir jų vartojimas mokslo darbuose: Vilniaus universiteto mokslo žurnalų tyrimas (mit Virginija Masiulionytė), in: SANTALKA: Filologija, Edukologija / COACTIVITY: Philology, Educology 24, 2 (2016).

Deutsch als Wissenschaftssprache in Litauen: Zur Sprachverwendung in den wissenschaftlichen Zeitschriften der Universität Vilnius im Zeitraum von 2004 bis 2013 (mit Virginija Masiulionytė), in: Eglė Kontutytė, Vaiva Žeimantienė (Hrsg.). Sprache in der Wissenschaft. Germanistische Einblicke. Frankfurt am Main: Peter Lang (2016).

Contexts for the choice of genitive vs. instrumental in contemporary Lithuanian (mit Björn Wiemer), in: Axel Holvoet, Nicole Nau (eds.). Argument Realization in Baltic. Amsterdam/Philadelphia: John Benjamins (2016).

Sprach- und diskursspezifische Konstruktionen dargestellt anhand von typischen deutschen und litauischen Formulierungsmustern aus den KoGloss-Korpora, in: Acta Universitatis Stockholmiensis: Stockholmer Germanistische Forschungen. Vol. 78 (2013).

Zur Verwendung und Bedeutung ausgewählter litauischer kurativer Verben mit Ausblick auf das Deutsche, in: Moderne Sprachen 55/2 (2011).

Zur Verbsemantik in ausgewählten mit dem lateinischen Gerundiv vergleichbaren deutschen und litauischen Konstruktionen: Eine Analyse anhand juristischer Texte, in: Kalba ir kontekstai IV (1) (2011).

Universität Tartu

Dr. Silke Pasewalck

Monographie:

„Die fünffingrige Hand“. Die Bedeutung der sinnlichen Wahnehmung beim späten Rilke (Berlin: De Gruyter, 2002).

Mitherausgeberschaften:

Medienpraktiken der Aufklärung im Baltikum und im europäischen Kontext (Berlin: De Gruyter 2019, in Vorbereitung).

Zum Beispiel Estland: Das eine Land und die vielen Sprachen (Göttingen: Wallstein 2017).

Interkulturalität und (literarisches) Übersetzen (Tübingen: Stauffenburg 2014).

SCHRIFTsteller und DIKTATuren / Writers and dictatorship (2013).

Nationalepen zwischen Fakten und Fiktionen (2011).

Ausgewählte Aufsätze:

Die Stadt als Palimpsest. Zur diachronen Betrachtung urbaner Sprachlandschaft (mit Dieter Neidlinger). In: Der Deutschunterricht 4/2018.

Kulturelles Lernen in (historisch) plurikulturellen Regionen. Methodologische Überlegungen zur Arbeit mit Erinnerungsorten und Linguistic Landscapes am Beispiel des Baltikums (mit Dieter Neidlinger). In: Deutsch als Fremd- und Zweitsprache und Kulturwissenschaft. Zugänge zu sozialen Wirklichkeiten. Hg. von Simone Schiedermair. Iudicium 2018.

Inszenierung kultureller Alterität als Vielstimmigkeit: Vladimir Vertlibs „Letzter Wunsch“ und Melinda Nadj Abonjis „Tauben fliegen auf“. In: Das Paradigma der Interkulturalität. Themen und Positionen in europäischen Literaturwissenschaften. Hg. von Jeanne E. Glesener, Nathalie Roelens und Heinz Sieburg. Transcript 2017.

Prof. Dr. Marko Pajević

Monographien:

Poetisches Denken und die Frage nach dem Menschen. Grundzüge einer poetologischen Anthropologie (Karl Alber: Freiburg i. Br. 2012).

Kafka lesen. Acht Textanalysen (Bernstein: Bonn 2009).

Zur Poetik Paul Celans. Gedicht und Mensch – Die Arbeit am Sinn (C. Winter: Heidelberg 2000).

(Mit-)Herausgeberschaften:

Thinking Language with Henri Meschonnic, Sondernummer von Comparative Critical Studies (2018/3).

Thinking Language: Wilhelm von Humboldt Now, Sondernummer von Forum for Modern Language Studies (2017, 53/1).

German and European Poetics after the Holocaust (Rochester, NY: Camden House 2012).

Poésie et musicalité. Liens, croisements, mutations (Paris: L’Harmattan 2007).

Zur Zeit Arbeit an einem Band zu Paul Celan (de Gruyter, 2020), einem Meschonnic-Reader (Edinburgh UP, 2019) und einer Monographie zur Übersetzungsphilosophie. Sein übergeordnetes Forschungsprojekt zum Poetischen Denken wird auf der website apt.ut.ee vorgestellt.

Dr. Anne Arold

Deutschbaltisches Wörterbuch – aufgewacht aus dem Dornröschenschlaf? In: Bridging Languages and Cultures, International Interdisciplinary Conference, Ventspils, 14.-15.09. 2017 (in Vorbereitung).

Wörterbuch zur Verbvalenz Deutsch-Estnisch (mit Anni Rääts) (2013).

KoGloss: kollaborative korpusbasierte Konstruktionsglossare im Fremdsprachenerwerb der Hochschulen und im Beruf (Mhrsg., 2012).

Kontrastivität und Sprachvergleich. 57. Estnisch. In: Deutsch als Fremd- und Zweitsprache. Ein internationales Handbuch. Hg. von Hans-Jürgen Krumm, Christian Fandrych, Britta Hufeisen und Claudia Riemer (2010).

Deutsche und estnische Wortbildungsmuster zur Wiedergabe der Zustände. In: Deutsch am Rande Europas. Hg. von Anne Arold, Dieter Cherubim, Dagmar Neuendorff und Henrik Nikula) (2006).

Verneinung im literarischen Text – ein Stolperstein für Übersetzer. In: Interkulturalität und (literarisches) Übersetzen. Hg. von Silke Pasewalck, Dieter Neidlinger und Terje Loogus (2014).

Dr. Reet Bender

Monographien:

Oskar Masing und die Geschichte des Deutschhbaltischen Wörterbuchs (Doktorarbeit Tartu 2009).

Deutsch im Baltikum. Eine annotierte Forschungsbibliographie (Mitautorin, Wiesbaden: Harrassowitz 2016).

Mitherausgeberschaft:

Zum Beispiel Estland. Das eine Land und die vielen Sprachen (Göttingen: Wallstein 2017).

Ausgewählte Aufsätze:

Raamatutest ja lugemisest baltisaksa memuaristika valguses [Über Lesen und Lesenlernen im Lichte der deutschbaltischen Lebenserinnerungen], in: Keel ja Kirjandus 4/2018.

Übersetzungen deutschbaltischer Texte ins Estnische seit der Nachkriegszeit. Rückschau und Ausblick. In: Die Rezeption deutschbaltischer Literatur im 20. Jahrhundert. (Baltische Seminare 23). Lüneburg: Carl-Schirren-Gesellschaft [in print].

Mõnda baltisaksa elulugudest ja mis seal sees leida võib [Deutschbaltische Lebenserinnerungen: Charakteristiken und Forschungsansätze], in: Keel ja Kirjandus 8–9/2017.

"Babel" im Baltikum. Die drei Ortssprachen Deutsch, Estnisch und Russisch in deutschbaltischen Lebenserinnerungen, in: Zum Beispiel Estland. Das eine Land und die vielen Sprachen (Wallstein 2017).

Beschriftung in drei Sprachen. Die Stadt als Palimpsest am Beispiel von Tartu / Dorpat / Jurjew (mit Silke Pasewalck), in: Heiko F. Marten, Maris Saagpakk. Linguistic Landscapes und Spot German an der Schnittstelle von Sprachwissenschaft und Deutschdidaktik (Iudicium 2017).

Das studentische Dorpat in deutschbaltischen Lebenserinnerungen, in: Michael Garleff. Jahrbuch des baltischen Deutschtums 62. Hg. von Michael Garleff. Lüneburg: Carl Schirren Gesellschaft 2014.

Katrin Koorits

Deutschlehramt und Germanistik in Estland (2017). Hg. von Tarvas, Mari/Koorits, Katrin. In: Deutsch in Estland 33, 18−20.

Volkslieder und Volksmusikinstrumente (http://eestikultuurist.ut.ee/rahvapillid/index.php/de) Hg. von K. Koorits, N. Lepa, N. Žurakovskaja (2013).

Estnische Feste und Feiertage (http://eestikultuurist.ut.ee/rahvakalender/index.php/de) Hg. von K. Koorits, N. Lepa, N. Žurakovskaja (2012).

E-teaching und Fachsprachenvermittlung im Rahmen der BA/MA-Umstellung: Die Auslandsperspektive zwischen Tradition und Neubeginn am Beispiel Tartu / Estland. Hg. von Lepa, N.; Koorits, K. In: Auf neuen Wegen. Deutsch als Fremdsprache in Forschung und Praxis. 35. Jahrestagung des Fachverbands Deutsch als Fremdsprache an der Freien Universität Berlin 2008.

Dr. Terje Loogus

Monographie:

Kultur im Spannungsfeld translatorischer Entscheidungen: Probleme und Konflikte (Berlin: SAXA Verlag, 2008).

Mitherausgeberschaft:

Interkulturalität und (literarisches) Übersetzen (2014).

Aufsätze:

Kulturelle Übersetzung und Grenzziehungen in der Kultursemiotik von Jurij Lotman. In: Pasewalck, Silke; Bers, Anna; Bender, Reet (Hrsg.). Zum Beispiel Estland. Göttingen: Wallstein (2017).

Die Translationswissenschaft in Estland im Spagat zwischen Neuphilologien und Semiotik. In: Lew N. Zybatow, Andy Stauder, Michael Ustaszewski (Hrsg.). Translation Studies and Translation Practice. Frankfurt am Main: Peter Lang (2017).

Entscheidungsverhalten und Autokommunikation im Translationsprozess, in: Acta Universitatis Stockholmiensis. Stockholmer germanistische Forschungen, 78 (2013).

Niina Lepa

Monographie:

„Arbeitszeitmodelle“: Linguistische Analyse eines Makrotextes der Zeitschrift „management & seminar“ (= DISSERTATIONES PHILOLOGIAE GERMANICAE UNIVERSITATIS TARTUENSIS, 5). Tartu University Press, 2009.

Aufsätze:

Zur asymmetrischen Fachkommunikation im Handlungsbereich Wirtschaft am Beispiel der Zeitschrift management & seminar“. In: K. I. Rohr-Schrade /I. K. León Pérez: Unternehmen und Kommunikation: Festschrift für Carmen Reyero Hernández. Universidad de La Laguna, 2012.

Argumentative Themenentfaltung im Makrotext „Flexible Arbeitszeitmodelle“ der Zeitschrift „management & Seminar“ (2/1996). In: T. Bungarten: Akten des IX. Internationalen Kongresses der Europäischen Gesellschaft für Fachsprachen. Tostedt: Attikon, 2010.

Ist das Ganze die Summe seiner Bestandteile? – Zur Funktion eines Makrotextes aus dem Handlungsbereich Wirtschaft. In: J. H. Vera/ J. Torres /C. Ruiz: VIII Congreso Internacional AELFE. Universidad de La Laguna, 2009.

E-teaching und Fachsprachenvermittlung im Rahmen der BA/MA-Umstellung: Die Auslandsperspektive zwischen Tradition und Neubeginn am Beispiel Tartu / Estland (mit K. Koorits). In: Ch. Chlosta./G. Lederer/ B. Kirchner: Auf neuen Wegen. Deutsch als Fremdsprache in Forschung und Praxis. Göttingen: Universitäts-Verl., 2008.

WebCT-Kurse zum fachlichen Grundwortschatz. In: M. Kuteeva / H. F. Martins: Teaching and Learning LSP. Lisboa: Editorial do Ministério da Educaçao, 2007.

Marie-Luise Meier

Angaben folgen

Dieter Neidlinger

Mitherausgeberschaft:

Interkulturalität und (literarisches) Übersetzen (2014).

Aufsätze:

Kulturelles Gedächtnis und Erinnerungsorte – ein kulturdidaktisches Konzept und seine Relevanz für die baltische Germanistik (mit Silke Pasewalck). In: Triangulum. Germanistisches Jahrbuch 2016 für Estland, Lettland und Litauen (2018), 69–82.

Migration und Flucht im (deutschen) Gegenwartstheater. Sujet – Subjekt – Stimme (mit Silke Pasewalck). In: Reuter, Ewald (Hrsg.): Dynamische Gesellschaften – dynamische Kulturen. Sprachliche Verständigung im globalen Zeitalter. Festschrift für Withold Bonner. Tampere: Universität Tampere (2017), 135–154.

„Böhmen liegt am Meer“ – zur Produktivität einer kontrafaktischen Aussage in der Literatur und bildenden Kunst nach 1945 (mit Silke Pasewalck). In: Beiträge des 10. Nordisch-Baltischen Germanistiktreffens (Tallinn, 10.–13. Juni 2015). Hg. von Mari Tarvas, Heiko F. Marten und Antje Johanning-Radžienė (Triangulum. Germanistisches Jahrbuch 2015 für Estland, Lettland und Litauen). Tallinn 2016, S. 391-403.

Netti Žurakovskaja

Veebipõhine saksa keele grammatikakursus Hg. von H. Andresson, N. Žurakovskaja (2009).

Saksa keele algkursus“Deutsch mit Musik und Spaß” Hg. von N. Žurakovskaja (2012). In: Deutsch in Estland 33, 18−20; Volkslieder und Volksmusikinstrumente (http://eestikultuurist.ut.ee/rahvapillid/index.php/de) Hg. von K. Koorits, N. Lepa, N. Žurakovskaja (2013).

Estnische Feste und Feiertage (http://eestikultuurist.ut.ee/rahvakalender/index.php/de) Hg. von K. Koorits, N. Lepa, N. Žurakovskaja (2012); Meditsiinialane saksa keel Hg.von K. Reppo, N. Žurakovskaja (2013).

 

Vytautas-Magnus-Universität Kaunas

Prof. Dr. Sigita Barniškienė

Textlinguistische Untersuchungen: Textsemantik, Textfunktionen, Referenz und Deixis im Text. Berlin: SAXA Verlag, 2013. 141 p. ISBN 9783939060475.

„Auch ich muss wandern zur Heimat zurück“: Litauen und ostpreußische Literatur. Berlin: SAXA Verlag, 2009. 218 p. ISBN 9783939060208.

Der Deutsche Orden und litauische Fürsten im Roman „Heinrich von Plauen“ von Ernst Wichert. In: Sollfrank, Carolin und Wellner, Johann (Hrsg.). Mittlerin aus Europas Mitte. Fundamente und Perspektiven der deutschen Sprache und ihrer Literatur im ostmittel- und südosteuropäischen Raum. Dresden: Thelem, 2017, p. 15-26. ISBN 978-3-945363-60-7.

Nidden als Beschreibungsort in den Aufsätzen von Thomas Mann, Hans Reisiger und Wilhelm Girnus. In: Csaba Földes (Hrsg.). Zentren und Periferien – Deutsch und seine interkulturellen Beziehungen in Mitteleuropa. Beiträge zur interkulturellen Germanistik. Bd.7. Tübingen: Narr Francke Attempto, 2017, p. 17-28. ISSN:2190-3425. ISBN: 978-3-8233-8075-7.

Zwischen griechischer Demokratie und persischer Despotie: Heerführerfiguren im Roman Aeschylos bei Salamis von Hans Reisiger. //Triangulum: Germanistisches Jahrbuch 2016 für Estland, Lettland und Litauen. 2017, F. 22, p.11-27. Bonn. ISSN 1406-2755.

Metaphorisches Sprechen in der Poesie von Aldona Gustas// Triangulum: Germanistisches Jahrbuch für Estland, Lettland und Litauen. Bonn: 2016, p. 425-435. ISSN 1406-2755.

Kristijonas Donelaitis in den Novellen von Heinz-Jürgen Zierke.// Annaberger Annalen: über Litauen und deutsch-litauische Beziehungen. 2016, Nr. 24. ISSN 1614-2608, p. 94-109.

Rytų Prūsijos miesto hibridiškumas po Antrojo pasaulinio karo (pagal Ullos Lachauer knygą „Tilžės tiltas“ („Die Brücke von Tilsit“))// Res Humanitariae. 2016, Nr. 19. ISSN 1822-7708 p. 18-29.

Isotopien in den Hochzeitsgedichten von Simon Dach. In: Dichtung und Musik im Umkreis der Kürbishütte: Königsberger Poeten und Komponisten des 17. Jahrhunderts/Hgs. Peter Tenhaef, Axel E. Walter. Berlin: 2016. ISBN 9783732903078 p. 33-43.

Savo ir svetimo susidūrimas Siegfriedo Lenzo apsakyme „Tolima šalis pakankamai arti“ (Die Ferne ist nah genug“). Literatūra: mokslo darbai. [T.] 57(4), 2015. SSN 0258-0802, p. 59-67.

Die Macht des Schaffens. Die narrative Struktur der Novelle „Anna Regina fährt in die Stadt“ von Heinz-Jürgen Zierke. In: Vom Text zum Text: Übersetzungskunst, philologische Präzision und interkulturelle Erfahrung/ Hg. Boguna Julia, Joachimsthaler Jürgen, Nikkinen Jouko, Reuter Ewald, Wilske Detlef. ISBN 978373, p. 305-314.

Kuršių nerijos gamta ir gyventojų buitis Ludwigo Passarge‘s kelionių aprašymuose „Aus Baltischen Landen“. // Res Humanitariae. 2014, Nr. 15. ISSN 1822-7708, p. 6-16.

Deiktika im journalistischen Wirtschaftsinterview. //Triangulum: Germanistisches Jahrbuch 2012 für Estland, Lettland und Litauen. 2013, F. 18. ISSN 1406-2755, p. 83-96.

Die Beschreibung der Marienburg im Roman „Heinrich von Plauen“ von Ernst Wichert. In: Die Marienburg: Vom Machtzentrum des Deutschen Ordens zum mitteleuropäischen Erinnerungsort/ Hgs. Bernd Ulrich Hucker, Eugen Rotte, Christine Vogel. Paderborn: 2013. ISBN 9783506776174, p. 147-158.

Der fremde Blick auf nationale Eigenschaften der Litauer in ausgewählten deutschen Essays. Perspektiven: Das 9. Nordisch-Baltische Germanistentreffen, 14.-16. Juni 2012/ editors Grote M. Henjum K. B. Ingebrigtsen, Pietzuch J. P. Stockholm: 2013. ISBN 9789187235580, p. 525-536.

Sprachliche Unterschiede des literarischen und des historisch-wissenschaftlichen Textes über ein Geschichtsereignis.// Semiotic diversity of verbal communication: Theory and Praxis. Moscow, 2012. ISSN 1993-4750, p. 30-40.

Flucht aus der ostpreußischen Heimat im Roman „Jokehnen oder Wie lange fährt man von Ostpreußen nach Deutschland?“ von Arno Surminski// Akten des XII. Internationalen Germanistenkongresses Warschau 2010 Vielheit und Einheit der Germanistik weltweit. ISBN 9783631632109, p. 29-34.

„Karo metų dienoraštis“ („Das Tagebuch der Kriegszeit“) von Gabrielė Petkevičaitė-Bitė.// Annaberger Annalen über Litauen und deutsch-litauische Beziehungen. 2012, Nr. 20. ISSN 1614-2608 p. 65-75. Barniškienė, Sigita. Orts- und Personenreferenz in den Tagebuchaufzeichnungen der Elisa von der Recke. In: Bausteine zu einer Geschichte des weiblichen Sprachgebrauchs X. Hrsg. Gisela Brandt. Stuttgart. ISBN 9783880994621 p. 139-150.

Deutsch-baltische Kontroversen im Roman „Herkus Monte“ von Martha Springborn. In: Mitteleuropa: Kontakte und Kontroversen (Kongress des Mitteleuropäischen Germanistenverbandes) eds W. Schmitz, J. Joachimsthaler. ISBN 9783942411547, p. 57-69.

Jüdischsein auf zwei Zeitebenen. In: "Ich war immer zwischen Ost und West...": Grenzüberschreitende Beiträge zur Sprache und Literatur = "Visada gyvenau tarp Rytų ir Vakarų..." kalbos ir literatūros darbai : straipsnių rinktinė. Vilnius 2011. ISBN 9789955336310, p. 267-277.

Vertextungsstrategien in narrativen Texten über die Napoleonishen Kriege (ein Brief von Johanna Schopenhauer und das Tagebuch von Ludwig Rhesa).// Bausteine zu einer Geschichte des weiblichen Sprachgebrauchs, 9: Internationale Fachtagung (Magdeburg, 06-08.09.2010). ISBN 9783880994560, p. 87-97.

Märchen, Mythos und Wirklichkeit im Roman „Eisbrand. Die Kinder der Allmacht“ von Alfred Brust.// In gebrochener Synthese : Beitrage zur Literatur, Kultur und Sprache. Bd. 1. / Hg. Barbara Widawska, Mariola Smolińska. ISBN 9788374670791 p. 62-71.

Der Tod der altpreussischen Sprache in J. Bobrowskis und J. Tysliavos Gedichten.// Zeit aus Schweigen : Johannes Bobrowski - Leben und Werk / Hrsg. Andreas Degen, Thomas Taterka. München: 2009. ISBN 9783899751192 p. 207-216.

Ausdrucksformen des Appells in den politischen Briefen von Fanny Lewald.// Historische Soziolinguistik Des Deutschen, 9. Neue Forschungsansätze - Fallstudien Reflexe konzeptueller Mündlichkeit in Schriftzeugnissen verschiedener soziofunktionaler Gruppen : Internationale Fachtagung Dresden 08.-09.9.2008. Hrsg. Von Gisela brandt und Rainer Hünecke. Stuttgart 2009. ISSN 01792482, p. 25-36.

Dr. phil. Rūta Eidukevičienė

Šeimos romano žanro transformacijos šiuolaikinėje vokiečių literatūroje [Wandel der Gattung Familienroman in der deutschen Gegenwartsliteratur]. In: Darbai ir dienos 50 (2008). Kaunas: Vytauto Didžiojo universiteto leidykla, 2008, S. 157-178.

Tarp literatūros ir politikos - paskutiniųjų dviejų XX a. dešimtmečių Hanso Magnuso Enzensbergerio eseistika [Zwischen Literatur und Politik: die neuen Essays von Hans Magnus Enzensberger]. In: Literatūra: mokslo darbai 50(4). Vilnius: Vilniaus universiteto leidykla, 2008, S. 40-54.

(Re)Konstruktion der Vergangenheit im neuen deutschen Familienroman (unter besonderer Berücksichtigung des Romans „Die Mittagsfrau“ von Julia Franck). In: Literatūra: mokslo darbai 50(5). Vilnius: Vilniaus universiteto leidykla, 2008, S. 35-46.

Die Dialektik von Vergessen und Erinnern in Arno Geigers Roman „Es geht uns gut“. In: Triangulum: Germanistisches Jahrbuch 2008 für Estland, Lettland und Litauen. Vilnius: Vilnius Academy of fine arts press, 2009, S. 57-75.

Probleme und Perspektiven der neuen berufsbezogenen germanistischen MA-Studiengänge in Litauen. In: Wie kann man vom 'Deutschen' leben? Zur Praxisrelevanz der interkulturellen Germanistik. Hrsg. v. Ernest W. B Hess-Lüttich, Peter Colliander, Ewald Reuter. Frankfurt am Main: Peter Lang Publishing Group, 2009, S. 247-266.

Baimės topografija ankstyvuosiuose Hertos Müller romanuose Lapė jau tada buvo medžiotoja ir Širdies žvėris. In: Literatūra: mokslo darbai. Vilnius: Vilniaus universiteto leidykla. ISSN 0258-0802. [T.] 52 (4), 2010, S. 46-60.

Die Metropole aus der Perspektive der Provinz. Zur Wahrnehmung und Darstellung Berlins in der litauischen (Gegenwarts-) Literatur. In: Metropolen als Ort der Begegnung und Isolation: Interkulturelle Perspektiven auf den urbanen Raum als Sujet in Literatur und Film Frankfurt am Main: Peter Lang Publishing Group, 2011, ISBN 978363161146. S. 289-309.

Lietuvos istorijos ir istorinės atminties tematizavimas naujausioje austrų literatūroje. In: Darbai ir dienos. Kaunas: Vytauto Didžiojo universiteto leidykla. ISSN 1392-0588. 56 (2011), S. 9-33.

„Die Geschichte kennt keine Gnade“: Zur Geschichtsproblematik in Josef Haslingers Roman Das Vaterspiel. In: Jahrbuch Deutsch als Fremdsprache: Intercultural German Studies. München: Iudicium Verlag, 2012, ISBN 9783862053520, S. 49-71.

Mit Žvaliauskienė, S. Die Behandlung von arbeitsbezogenen Problemen in deutsch-litauischen Geschäftstelefonaten. In: Kalbotyra: mokslo darbai = Linguistics. Vilnius: Vilniaus universiteto leidykla. ISSN 1392-1517. 2013, T. 65(3): Germanų ir romanų studijos, S. 7-34.

Mit Žvaliauskienė, S. Zur Kategorie der Interkulturalität in deutsch-litauischen Geschäftstelefonaten. In: Interkulturelle Aspekte der deutsch-litauischen Wirtschaftskommunikation. Hrsg. R. Eidukevičienė; Antje Johanning-Radžienė. München: IUDICIUM Verlag, 2014, ISBN 9783862052875, S. 210-233.

Am Mittellauf des Niemen: Flüsse in der literarisierten Stadtlandschaft von Kaunas. In: Vom Text zum Text: Übersetzungskunst, philologische Präzision und interkulturelle Erfahrung. Hrsg. Boguna Julija, Joachimsthaler Jürgen, Nikkinen Jouko, Reuter Ewald, Wilske Detlef. Berlin: Frank & Timme GmbH, 2014, ISBN 9783732901067, S. 157-179.

Hermann Buddensieg als Übersetzer klassischer litauischer Texte ins Deutsche. In: Übersetzer als Entdecker: Ihr Leben und Werk als Gegenstand translationswissenschaftlicher und literaturgeschichtlicher Forschung. Hrsg. Andreas F. Kelletat, Aleksey Tashinskiy. Berlin: Frank & Timme GmbH, 2014, ISBN 9783732900602, S. 265-293.

Mit Sakalavičiūtė, K. Upių reikšmė literatūrinei tarpukario Kauno topografijai. In: Sostinė kaip tapatumo simbolis: Vilnius ir Kaunas tarpukario kultūroje: [straipsnių rinkinys]. Sudarytojos Alma Lapinskienė, Viktorija Šeina. Vilnius: Lietuvių literatūros ir tautosakos institutas, 2014, ISBN 9786094251429, S. 149-184.

Kūrybinis tandemas: Hermanno Buddensiego ir Eduardo Astramsko bendradarbiavimas verčiant Kristijono Donelaičio Metus į vokiečių kalbą. In: Kristijono Donelaičio reikšmės: straipsnių rinkinys. Sudarė Mikas Vaicekauskas. Vilnius: Lietuvių literatūros ir tautosakos institutas, 2016, ISBN 9786094251764, S. 390-410.

The Neman river: the multicultural diversity of the river's space. In: Politics of identity in Post-Conflict states: The Bosnian and Irish Experience. Edited by Eamonn O Ciardha, Gabriela Vojvoda. New York: Routledge, 2016, ISBN 9781138898264, p. 160-170. Eidukevičienė, R. Berlin, Helsinki, Kaunas. Dynamische urbane Topographien der modernen Dichtung. In: Dynamische Gesellschaften – dynamische Kulturen: Sprachliche Verständigung im globalen Zeitalter. Festgabe für Withold Bonner. Hrsg. von Ewald Reute. Tampere: Universität Tampere, 2017, ISBN 9789520306366, S. 50-62.

Discourse analysis of the recent official thematic tourist routes in Kaunas. In: Актуальные проблемы филологии в XXI веке: материалы XX международной научно-теоретической конференции = Current problems in philology of the 21 century»: materials of the XX international scientific-theoretical conference. Алматы: КазУ, 2017, ISBN 97860127881713. p. 7-12.

Gintarė Gelūnaitė-Malinauskienė

Vokiečių kalbos mokymo(si) per anglų kalbą ypatumai daugiakultūrėje aplinkoje: mokymosi motyvacijos ir mokymosi aplinkos reikšmė // Darnioji daugiakalbystė: periodinis mokslo žurnalas = Sustainable multilingualism: biannual scientific journal. Kaunas: Vytauto Didžiojo universitetas. ISSN 2335–2019. [T.] 4, 2014, p. 115–131. Prieiga per internetą: <http://vddb.library.lt/obj/LT-eLABa-0001:J.04~2014~ISSN_2335-2027.N_4.PG_115-131>. [Duomenų bazės: CEEOL]. Andriuškevičienė, Jūratė (sudaryt.); Bartnikaitė, Edita (sudaryt.); Bartusevičienė, Virginija (sudaryt.); Bijeikienė, Vilma (sudaryt.); Cvilikaitė, Jurgita (sudaryt.); Ivanauskienė, Violeta (sudaryt.); Gelūnaitė, Gintarė (sudaryt.); Judickaitė-Pašvenskienė, Ligita (sudaryt.); Kazlauskaitė, Daina (sudaryt.); Knyza, Rasa Monika (sudaryt.); Mačianskienė, Nemira (sudaryt.); Pundziuvienė, Daiva (sudaryt.); Puškoriutė, Daiva (sudaryt.); Rašinskienė, Svetlana (sudaryt.). Kalbos ir dalyko sinergija [elektroninis išteklius] : scenarijai ir interaktyvios užduotys praktiniam ir tęstiniam IDUKM taikymui. Vytauto Didžiojo universitetas. Užsienio kalbų institutas. Kaunas : Vytauto Didžiojo universitetas, 2013. 1 DVD. ISBN 9789955129455. <vėluojanti> Bijeikienė, Vilma (sudaryt.); Gelūnaitė, Gintarė (sudaryt.); Mačianskienė, Nemira (sudaryt.); Mikšytė, Virginija (sudaryt.); Rašinskienė, Svetlana (sudaryt.); Stravinskaitė, Lina (sudaryt.); Šerniūtė, Jurgita (sudaryt.); Šinkūnaitė, Joana (sudaryt.). Tarpkultūrinė komunikacija IDKM mokomoji medžiaga tarpkultūrinės komunikacijos plėtojimui integruojant dalyko ir kalbos mokymą / [elektroninis išteklius]. Vytauto Didžiojo universitetas. Užsienio kalbų institutas. Kaunas : Vytauto Didžioj universitetas, 2013. 1 DVD. ISBN 9789955129462.

Sidona Žvaliauskiene

Andreas F. Kelletat; Žvaliauskienė, Sidona. Horst ENGERT, 1886–1949 (Stand: März 2016 Germersheimer Übersetzer Lexikon.[ http://www.uelex.de/artiklar/Horst_ENGERT]. Eidukevičienė, Rūta; Žvaliauskienė, Sidona. Zur Kategorie der Interkulturalität in deutsch-litauischen Geschäftstelefonaten // Interkulturelle Aspekte der deutsch-litauischen Wirtschaftskommunikation / herausgegeben von R. Eidukevičienė; Antje Johanning-Radžienė. München: IUDICIUM Verlag, 2014, ISBN 9783862052875. p. 210–233.

Žvaliauskienė, Sidona. Untersuchung zur Verwendung der deutschen Sprache in Mitgliedsunternehmen der Deutsch-Baltischen Handelskammer in Litauen // Interkulturelle Aspekte der deutsch-litauischen Wirtschaftskommunikation / herausgegeben von R. Eidukevičienė; Antje Johanning-Radžienė. München: IUDICIUM Verlag, 2014, ISBN 9783862052875. p. 133–154.

Eidukevičienė, Rūta; Žvaliauskienė, Sidona. Die Behandlung von arbeitsbezogenen Problemen in deutsch-litauischen Geschäftstelefonaten // Kalbotyra: mokslo darbai = Linguistics. Vilnius: Vilniaus universiteto leidykla. ISSN 1392–1517. 2013, T. 65(3): Germanų ir romanų studijos, p. 7–34.

Prof. Dr. Jonas Čepinskis

Čepinskis, J. Masteika I. Impacts of Globalization on Green Logistics Centers in Lithuania. Aplinkos tyrimai, inžinerija ir vadyba = Environmental research, engineering and management. Nr. 1(55), 2011, p. 34-42.

Čepinskis J. Kanišauskaitė V. Model of social care services for the elderly, Organizacijų vadyba: sisteminiai tyrimai 59, 2011, p. 23-33.

Čepinskis J., Kanišauskaitė V. Managing the Social Care Services Development in the Ageing Society // Organizacijų vadyba sisteminiai tyrimai 53, 2010, p. 19-30.

Girdzijauskas, S.; Štremeikienė, D.; Čepinskis J.; Moskoliova, V.; Jurkonytė, E.; Mackevičius, R. Formation of economic bubbles: causes and possible preventions // Technological and economic development of economy: Baltic journal on sustainability. Vilnius: Technika. Vol. 15, Iss. 2, 2009, p. 267-280.

Keršys M.; Levišauskaitė K.; Čepinskis J. Analysis of the importance of finance in innovation // Finance and Accounting: Theory and Practice, Development and Trends: Proceedings of International Scientific Conference. Riga: University of Latvia, 2009, p. 240-250.

Čepinskis, J.; Sakalauskaitė E. Įmonių socialinė atsakomybė ekonominės krizės sąlygomis Lietuvoje // Taikomoji ekonomika: sisteminiai tyrimai = Applied Economics: Systematic Research. T.3, nr. 1. Kaunas: VDU, 2009, p. 143-162.

Girdzijauskas, S.; Čepinskis, J.; Jurkonytė, E. Transformations in insurance market: modern accounting method of insurance tariffs// Transformations in business and economics. Vol. 7, iss.2, suppl. B., 2008, p. 143-153.

Čepinskis J., Jonynas D. Investicijų valdymui globalizacijos kontekste. Organizacijų vadyba sisteminiai tyrimai 47, 2008, p. 7-21.

 

Universität Tallinn

Andine Frick

Frick, Andine (2016): Wer ist Wir? Zur Verwendung des WIR in deutschen und norwegischen Neujahrsansprachen. In: Barniškienė / Lele-Rozentāle / Tarvas (Hrsg.): Triangulum. Germanistisches Jahrbuch 2015. DAAD Bonn.

Frick, Andine (2017): Die nasale Intejektion HM - Prosodisch-semantische Merkmale und ihre Relevanz im Deutschen als Fremdsprache. In: Barniškienė / Lele-Rozentāle / Tarvas (Hrsg.): Triangulum. Germanistisches Jahrbuch 2016. DAAD Bonn.

 

 

Zusätzliche Informationen